Eine orthodoxe Parabel


orthodoxer Priester
Foto von Erika Wieser

Der Mönch in der Hölle
    Ein großer Asket wohnte einst vor der Stadt und hauste an die siebzig Jahre in seiner Zelle. Er hatte zehn Schüler, von denen einer nicht Acht auf seine Seele hatte. Oft warnte ihn der Alte und sagte zu ihm: "Bruder, denk an deine Seele! Du wirst sterben und zur Hölle fahren!"
    Der Bruder aber hörte nicht auf seine Worte, und es begab sich, dass er nach einiger Zeit starb. Der Alte aber härmte sich gar sehr um ihn, weil er so bösen Sinnes und unbußfertig aus dieser Welt gegangen war. Und er hub an und betete: "Herr Jesu Christ, unser wahrer Gott, offenbare mir, wie es mit diesem Bruders Seele steht!" Da wurde er entrückt und schaute einen Feuerstrom und eine große Schar in diesem Feuer und mitten drin den Bruder bis zum Halse eingetaucht.
    Da sprach der Alte zu ihm: "Hab ich dich nicht auf die Strafe hingewiesen und dich ermahnt, für deine Seele zu sorgen, Kind?
    Da antwortete der Bruder dem Alten: "Ich danke Gott, Vater, dass wenigstens mein Kopf von Qual befreit ist; deinem Gebet verdanke ich es, dass ich auf eines Bischofs Kopfe stehen darf!"